Leistungen und
Preise


Schnelle und kostengünstige Lösung für Kaufinteressenten und Verkäufer von Wohnimmobilien ausserhalb rechtlicher Auseinandersetzungen.

Diese beinhaltet :

- Objektbegehung
- Ergebnisbesprechung
- Sichtung vorhandener Unterlagen
- Grobe mündliche Werteinschätzung (von / bis Spanne)

Auf Wunsch kann eine Begehung mit einem freien Bausachverständigen (Handwerksmeister) erfolgen um ggf Schäden zu beurteilen.


Honorarkosten :
ab 250,- €
ab 350,- € mit dem freien Bausachverständigen zusammen


Das Kurzgutachten ist die ideale Lösung und die am häufigst gewünschte Wertermittlungsvarianten für Standardimmobilien, wenn Sie etwas schriftliches von einem Sachverständigen benötigen und keine rechtliche Auseinandersetzungen vorliegt.

Jedoch nach unserer praktischen Erfahrung heraus werden solche Kurzgutachten, nach Absprache mit den jeweiligen zuständigen Amtsgerichten, Finanzämtern ,Stadt- und Gemeindeverwaltungen, in den meisten Fällen akzeptiert.

Als Bewertungsobjekt in Frage kommen:
- Eigentumswohnungen, Ein-/ Zweifamilienhäuser sowie unbebaute Grundstücke.

Folgende Leistungen beinhaltet das Kurzgutachten:

- Ausführliche Objektbegehung
- Sichtung der erforderlichen Bewertungsunterlagen
- kurze Objektbeschreibung
- Erstellung Fotos (Innen-, Außenansicht)
- Persönliche Besprechung
- Gesamtumfang in der Regel zwischen 10 und 25 Seiten
- 2 Exemplare in schriftlicher Form ( auf Wunsch auch als pdf. Datei)

Das Honorar für ein Kurzgutachten beträgt:

- für unbebaute Grundstücke € 350,-
- für Eigentumswohnungen ab € 450,-
- für Ein-/Zweifamilienhäusern ab € 550,- (EFH mit ELW, freistehend, Doppelhaushälfte, Reihenhaus).
- für Mehrfamilienhäuser und einfache Wohn- und Geschäftshäuser ab € 650,-


Durch das Verkehrswertgutachten wird eine objektive und neutrale Ermittlung des Verkehrswerts durchgeführt. Dieser wird gem. § 194 Baugesetzbuch (BauGB) ermittelt und orientiert sich auch an den Vorgaben der Wertermittlungsverordnung (ImmoWertV) sowie der Wertermittlungsrichtlinien (WertR).

Baugesetzbuch (BauGB)
§ 194 Verkehrswert

Der Verkehrswert (Marktwert) wird durch den Preis bestimmt, der in dem Zeitpunkt, auf den sich die Ermittlung bezieht, im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach den rechtlichen Gegebenheiten und tatsächlichen Eigenschaften, der sonstigen Beschaffenheit und der Lage des Grundstücks oder des sonstigen Gegenstands der Wertermittlung ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse zu erzielen wäre.

Als Bewertungsobjekte kommen in Frage:

Eigentumswohnungen, Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäuser, Ferienimmobilien sowie unbebaute Grundstücke.

Als Honorar berechnen wir 0,35 % vom errechneten Verkehrswert mind jedoch 800 ,- €

Benötigte Unterlagen
Zur Wertermittlung ihres Objektes benötigen wir folgende Unterlagen (falls vorhanden):

- Grundbuchauszug
- Wohn- / Nutzflächenberechnung
- Umbauter Raum Berechnung ( BRI) / BGF Berechnung
- Energieausweis
- Auflistung Sanierungs- / Modernisierungsmaßnahmen
- Baujahrangabe
- Baugenehmigung
- Teilungserklärung
- Protokolle der Eigentümerversammlung
- Auskunft aus dem Baulastenregister
- Auskunft über Altlasten
- Expose
- Baubeschreibung
- Grundrisse / Schnitte
- Lageplan
- Pläne

Gerne sind wir bei der Zusammenstellung der benötigten Unterlagen behilflich.

Anfrage


Aufmaß der Immobilie
Es gibt diverse Gründe wieso ein Aufmaß notwendig oder hilfreich sein kann.


Streben Sie einen Verkauf der Immobilie an und benötigen daher exakte Flächenangaben?

Hierzu folgendes: Falsche Angaben oder Unwissenheit über die Gesamtwohnfläche der Immobilie können zu Ihren Ungunsten als Verkäufer werden. Bsp.: Ihr Wohnhaus mit 5 Einheiten hat eine tatsächliche Wohnfläche von 500 m². Durch Unwissenheit bzw. evtl. falscher Ermittlung der Wohnfläche (welche in die 60er Jahre zurückführt, zur Zeit des Baubooms: pauschaler Putzabzug v. 3 %) nehmen Sie nun an das Ihr Haus eine Gesamtwohnfläche von 490 m² besitzt. Nimmt man einen Verkaufspreis pro m² von 3.000 € an, so sprechen wir hierdurch allein von einer Preisdifferenz von rd. 30.000 €, welche Sie im Verkaufsfall hätten mehr verlangen können. Überdies lassen sich Objekte mit vernünftigen Planunterlagen und zugehörigen Flächenberechnungen direkt besser vermarkten.

Planen Sie eine Renovierung oder wollen Sie Ihre Hausverwaltung optimieren indem die Wohn- und Nutzflächen der Mieträume überprüft werden?

Bei baulichen Maßnahmen ist oft jeder Milli- oder Zentimeter von Bedeutung. So lassen sich im Vorhinein schon Baufehler vermeiden und ein exakter Materialaufwand berechnen. Ferner können auch Konflikte zwischen Mieter und Vermieter leicht aufgeklärt werden.

In v.g. Problemstellungen können wir Ihnen schnell weiterhelfen indem wir Bestandspläne im Maßstab 1:100 erstellen und Ihnen alle wichtigen Angaben liefern.

Kosten

Die Kosten werden nach Aufwand kalkuliert.

Als groben Anhaltspunkt können Sie einen Pauschalpreis von 5,00 €/m² gemessene Fläche exkl. Anfahrtskosten mitnehmen.

Wir hoffen, Sie haben die Wichtigkeit der exakten Bestandserfassung erkannt. Sie gehört zu jeder gewissenhaften Immobilienverwaltung. Schrecken Sie nicht vor den Kosten zurück, die Vorteile und der Mehrwert überwiegen bei weitem.

Anfrage